Das Echsen Gambit

Die heiße Spur von Vanthus führt die Charaktere zu einer versteckten Bucht, einige Meilen südlich von Natternhafen, wo der verräterische Bruder versucht eine große schwarze Perle von einer handvoll Piraten zu stehlen. Diese gehören ausgerechnet zu der bekannten Scharlachroten Bruderschaft. Was Vanthus nicht bekannt ist, ist dass diese schwarze Perle ein mächtiges Artefakt ist, welches den Namen Schattenperle trägt. Ein dunkler Gegenstand, der in der Lage ist eine gesamte Zivilisation in Wildheit zu verwandeln. Unglücklicherweise gelingt es Vanthus nicht den Kapitän zu bluffen und er und seine Mannen werden in einer heftigen Schlacht gegen die Piraten verwickelt. Während der Schlacht wird die Schattenperle versehentlich ausgelöst und viele der Piraten und Banditen werden durch die daraus resultierende grausame Flut in wahnsinnige Monster verwandelt. Da die Perle seinem Griff entrissen wurde, ist Vanthus nur mehr an seinem Überleben interessiert und in dem Chaos gelingt es ihm ein Piratenschiff zu kapern und aus dem Gebiet zu fliehen. Voller Zorn auf Vanthus beordert der Kapitän ihren ersten Maat – einen brutalen Halbork – mit einer großen Gruppe von Echsenmensch Barbaren nach Natternhafen um Vanthus Familie zu töten und sein zu Hause aus Rache niederzubrennen.

Die Charaktere kämpfen ihren Weg durch eine Horde von grausamen Mutanten nur um zu entdecken, dass Vanthus verschwunden ist und Lavinia in großer Gefahr steckt. Sie müssen nach Natternhafen zurückeilen um Lavinia und deren zu Hause vor dem Angriff zu schützen. Am Ende des Abenteuers haben sie ihr eigenes Schiff – die Meereswyvern (das einzige Piratenschiff, das in der versteckten Bucht verblieben ist)

Titelbild

Das Echsen Gambit

Grausame Flut Hunter9000